Bundesverband
Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.


Sie befinden sich hier »
Beratung für behinderte Arbeitgeber*innen » Berechnung der Personalkapazität

Berechnung der erforderlichen Assistenzkapazität

Sie haben von Ihrem Kostenträger 16 Stunden am Tag Assistenz zugesagt bekommen und wollen nun wissen, wieviel Assistenz Sie benötigen.

Angenommen, Sie sind in einer Region mit 12 Feiertagen im Jahr. Dann kommen noch 28 Urlaubstage hinzu und die normalen 365,25 Kalendertage. Damit müssen Sie - Krankheiten nicht mitgerechnet - 405,25 Tage im Jahr Assistenz bezahlen.

Das sind 405,25 Tage zu je 16 Stunden = 6484 Stunden.

Um auf die wöchentliche Zeit zu kommen, müssen Sie diese durch 365,25 teilen und mit 7 multiplizieren: Heraus kommt eine wöchentliche Arbeitszeit von 124,27 Stunden.

Sollen Urlaubs- und Feiertage innerhalb des Assistenzteams aufgefangen werden, müssen Sie so viele Assistenzen einstellen, bis diese Zahl erreicht wird: Beispielsweise drei Vollzeitkräfte mit 38,50 Wochenstunden und Teilzeitkräfte mit zusammen 8,77 Wochenstunden, beispielsweise aufgeteilt auf zwei Personen als Minijob im Haushaltsscheckverfahren.

Werden Urlaubs- und Feiertage nicht im Assistenzteam aufgefangen, müssen Sie diese Kapazität in Reserve halten, um Aushilfen einstellen zu können. Diese Reserve berechnet sich wie folgt:
124,27 Wochenstunden Gesamt
112,00 Wochenstunden ohne aufgefangene Urlaubs- und Feiertage  (7 Tage x 16 Stunden)

Die Differenz 12,27 Stunden ist die Reservekapazität für Urlaubs- und Krankheitsvertretungen je Woche oder 640 Stunden im Jahr oder 53,33 Stunden im Monat.

Links

Kontakt
login 
 
 
Hilfe
Impressum 

Facebook Gruppe




















All Rights Reserved by ForseA

copyright © StorEdit CMS & Shopsoftware


Banner und Link www.assistenzjobonline.de

copyright 2016 mobile & more gmbh. All rights reserved